Bei Fahrspurwechsel gegen LKW geprallt

By | 25. März 2015

Am Dienstagvormittag (24.03.2015) kam es auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Kirchroth zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW.

Ein 77-jähriger PKW-Fahrer fuhr gegen 10:30 Uhr auf der A3 von Deggendorf kommend in Richtung Regensburg. Bei der Anschlussstelle Kirchroth wollte er auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Er übersah dabei jedoch einen Sattelzug und kollidierte mit diesem.

Durch den Zusammenstoß schleuderte der PKW in die Mittelschutzplanke. In dem PKW wurden alle vier Insassen, ein 78-jähriger Mann und zwei Frauen im Alter von 76 und 77 Jahren verletzt. Der Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Alle vier Personen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von 12.000 Euro. Die Autobahn wurde für die Landung des Rettungshubschraubers für 15 Minuten komplett gesperrt. Dadurch entstand ein Rückstau von 6 Kilometern.