Unfall durch Geisterfahrer

By | 27. Januar 2015

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag auf der A7 durch einen Geisterfahrer. Ein 86-Jähriger Mann aus dem Landkreis Main-Spessart war aus noch unbekannten Gründen falsch auf die Autobahn aufgefahren und anschließend mit einem entgegenkommenden Mercedes kollidiert, der mit einem Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen besetzt war. Der Unfallverursacher, der sich alleine im Pkw befand, wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Opel eingeklemmt. Die 54-Jährige Beifahrerin des Mercedes wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr gleichaltriger Ehemann blieb wie durch ein Wunder unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand  Totalschaden. Die Autobahn musste für 2 Stunden komplett gesperrt werden. Weshalb der 86-Jährige in falscher Richtung die Autobahn befahren hat, muss durch Ermittlungen der Polizei geklärt werden. Diese führt die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.