Autorennen auf Glatteis

By | 14. Januar 2015

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Landshut mitteilt, führten Beamte in der Nacht zum letzten Donnerstag 07./08.01.15 eine Geschwindigkeitsmessung in der Landshuter Straße in Dingolfing durch. Da die Fahrbahn allerdings spiegelglatt war, erwarteten die Polizisten keine große „Ausbeute“. 

So staunten sie nicht schlecht, als bereits kurz nach Beginn der Messung gegen 01:20 Uhr ein Fiat Punto mit sehr hoher Geschwindigkeit gemessen wurde. Das Messgerät zeigte 145 km/h bei erlaubten 70 km/h an. Erstaunlicherweise fuhr unmittelbar hinter dem Fiat ein zweiter Pkw mit der gleichen Geschwindigkeit in äußerst geringem Abstand. 

Offensichtlich lieferten sich die beiden Pkw-Fahrer ein Rennen – und dass bei spiegelglatter Fahrbahn. Der Verkehrsverstoß wird mit einer Geldbuße in Höhe von 440 Euro, einem Fahrverbot von zwei Monaten und zwei Punkten in Flensburg geahndet.